Chorreise 2017

Chorreise 2017

Am 17. Juni 2016 findet um 18:00 Uhr in der Kirche St. Bonifatius in Leinefelde eine Informationsveranstaltung zur der geplanten Reise statt. Alle Interessierten können daran teilnehmen und natürlich auch Fragen stellen. An diesem Abend werden vom Reiseunternehmen auch die Reiseprospekte/Anmelde-bögen ausgelegt und es können auch schon Anmeldungen abgegeben werden.

Der voraussichtliche Reiseablauf der Chorreise nach Tours im Jahre 2017 ist wie folgt vorgesehen:

 29.07.: Frühe Abfahrt von Heiligenstadt und weiteren drei Orten im Eichsfeld. Laudes in den jeweiligen Bussen. Unterwegs im Bus „Bordverpflegung-gegen Bezahlung“ bzw. Verzehr von mitgebrachten Speisen. Späte Ankunft in Tours. Hotel- und Zimmerbezug für 5 Nächte in/bei Tours. 

30.07.: Tours: Gemeinsame Feier der Heilige Messe in der „Basilique Saint-Martin de Tours“ mit musikalischer Ausgestaltung durch die Chöre. Anschließend Besuch des Grabs des Heiligen in der Krypta mit Gesang eines gemeinsamen Liedes. Am Nachmittag Führung durch die Altstadt mit Besichtigung der gotische Kathedrale St-Gatien mit den schönen mittelalterlichen Glasfenstern. Freizeit für eigene Erkundungen. Rückkehr ins jeweilige Hotel.

31.07.: Fahrt nach Langeais. Laudes im Bus. Schloss Langeais ist ein Schloss, das über der Stadt Langeais am rechten Ufer der Loire thront. Von der ursprünglichen Festung stehen heute noch Reste des Donjon. Während des Hundertjährigen Krieges wurde die Burg von den Engländern bis auf den Donjon geschleift. Das neue Schloss erstand von 1465 an. Erbauer war Jean Bourré, Geheimer Rat Ludwigs XI., auf Befehl des Königs. Außenbesichtigung des Schlosses. Nachmittags Weiterfahrt zum Klosterkomplex Fontevraud. Die Abtei von Fontevraud, auch unter dem Namen „Klosterstadt“ bekannt, gilt als größtes klösterliches Gebäude Europas. Das außergewöhnliche architektonische Gesamtwerk wurde auf einem Gelände von 14 Hektar erbaut. Andacht in der Abteikirche (12. Jh.) mit den Grabmalen der Plantagenet-Dynastie. Anschließend Besuch des Klosterkomplexes. Die Rückfahrt in die Hotels führt über Candes, wo Martin am 8. November 397 im Alter von etwa 81 Jahren auf einer Seelsorgereise verstarb.

01.08.: Fahrt nach Poitiers, eine Stadt keltischen Ursprungs mit einer bewegten Geschichte. Hierher begab sich der Heilige nach seiner Entlassung aus dem Militärdienst, um als Schüler des dortigen Bischofs Hilarius die Priesterweihe anzustreben. Laudes in den Bussen. Besuch der Kirche Notre-Dame-la-Grande. Andachtsmöglichkeit. Danach Besuch der Kirche St.-Hilaire-le-Grand, in der der    hl. Hilarius begraben liegt. Besichtigung der Altstadt. Rückkehr ins Hotel.

02.08.: Fahrt nach Angers, der ehemaligen Hauptstadt der Grafschaft Anjou. Laudes in den Bussen. Besuch des Schlosses mit seinem bekannten Teppichzyklus und der Kathedrale Saint-Maurice d'Angers, hier gemeinsames Singen von ein bis zwei Liedern. Anschließend Panoramafahrt zu weiteren Loire-Schlössern z.B. Chinon und Ussé (jeweils nur mit Außenbesichtigung). Rückfahrt zum Hotel.

03.08.: Frühzeitiger Beginn der Heimfahrt mit Laudes im Bus. Unterwegs „Bordverpflegung“ im Bus oder an Raststätten. Ankunft am späten Abend im Eichsfeld.

Reiseprospekt anfordern

Der Reiseprospekt mit dem Anmeldezettel kann bei "info@kirchen-musik-eichsfeld.de" angefordert werden